Agile Organisationsentwicklung: Handbuch zum Aufbau anpassungsfähiger Organisationen von Bernd Oestereich (Autor), Claudia Schröder (Autor)

Praktische Tipps und Hintergrundwissen – Alles rings um agile Organisationsentwicklung

Den beiden Autoren ist ein wirklich empfehlenswertes Handbuch zur agilen Organisationsentwicklung gelungen! Es umfasst alle notwendigen Facetten: angefangen mit der Begründung, wozu überhaupt agile Organisationsentwicklung Nutzen stiftend sein könnte, über die erforderlichen Basiskompetenzen bis hin zur Frage des Wie. Es bietet zahlreiche Werkzeuge: Finden der angemessenen Organisationsform, kommunikative Grundfähigkeiten, Umgang mit Dynamiken und Konflikten bis hin zu Workhacks. Und es bietet zahlreiche weiterführende Hinweise.

Spiral Dynamics und agile Organisationsentwicklung

Es freut mich, dass das Autorenduo immer wieder durchscheinen lässt, dass es sich am Entwicklungsmodell der Spiral Dynamics orientiert. Ich teile die Überzeugung des Autorenteams, dass natürlich das angewendete Werkzeug oder Grundprinzip handwerklich gut gemeistert werden sollte. Aber zusätzlich entscheidend ist die optimale Passung: Welche Intervention passt zu welchem persönlichen Entwicklungsstand?

Kleinschrittiges erprobendes Herantasten

In unserer Organisationsberatungsarbeit kombinieren wir in der Regel den Ansatz des lösungsfokussierten Vorgehens (Insoo Kim Berg, Steve de Shazer) mit dem Strategieansatz der Effectuation. Mit der Überschrift „kleinschrittiges erprobendes Herantasten“ hat unsere Prozessbegleitung einen sehr schönen Slogan zum Wiedererkennen gefunden. Herzlichen Dank an die Autor*innen.

Kontinuierliche kollegiale Lernbegleitung

Jede Form der Organisationsentwicklung beinhaltet immer auch einen Lernweg für Einzelne, die Abteilung oder gar die ganze Firma. Das Instrument der kontinuierlichen kollegialen Lernbegleitung stellt dazu ein wertvolles Instrument dar. Es unterstützt die selbstgewählte Lernreise durch eventuell vorhandene Onlineangebote und anhand der individuell auftretenden Lernherausforderungen.

Delegation ist nicht nur die Übertragung von Aufgaben – Delegation ist mehr!

Die Darstellungen der Delegationsstufen aus Management 3.0 und der Delegationstafel machen deutlich, welche Feinheiten in Standardprozessen entfaltet werden können, um optimale Wirkung zu erreichen. Wahrscheinlich benötigen viele Teams und Firmen die bis zu sieben Stufen gestaffelte Differenzierung in ihrem Alltag nicht. Doch schärft ein Blick auf diese sieben Stufen gleichzeitig auch deren Wirksamkeit.

Handbuch als Steinbruch

Natürlich kann man solch ein Handbuch von vorne nach hinten durchlesen. Mein Stil ist es eher, bei einzelnen Überschriften, die meine Aufmerksamkeit erregen, intensiver einzusteigen. Das Buch ist für beide Herangehensweisen geeignet. Und aufgrund der zahlreichen weiterführenden Literaturtipps kann man jedes Thema fast nach Belieben vertiefen. Insofern: unbedingte Leseempfehlung!

Bestellen Sie dieses Buch hier

Agile Organisationsentwicklung

Aktuelle Bücher

gen-z-taschenbuch
Buchbesprechung

Buchbesprechung GenZ

Gen Z: Für Entscheider:innen von Annahita Esmailzadeh (Herausgeber), Yael Meier (Herausgeber), Stephanie Birkner (Herausgeber), Julius de Gruyter (Herausgeber), Hauke Schwiezer (Herausgeber), Jo Dietrich (Herausgeber)

zum Buch

Weitere Themen

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Scroll to Top