In kleinen Schritten mit Freude Ziele erreichen

Kaizen beschäftigt uns in der Unternehmensberatung schon lange. Er beschreibt eine Strategie der schrittweisen und alltäglichen Verbesserung. Sarah Harvey wendet dieses Grundprinzip auf das persönliche Leben an.

Schritt für Schritt zu einem erfüllten Leben mit der japanischen Erfolgsformel

Der Untertitel mag etwas reißerisch wirken, doch sollte man sich davon nicht abschrecken lassen. Die Autorin löst ihr Versprechen nahezu mustergültig ein. Nach dem Einstieg mit ihrer persönlichen Begegnung mit Kaizen im Rahmen ihrer Zeit in Japan, bietet sie Anregungen für alle Lebensbereiche (Gesundheit, Arbeit, Geld, Zuhause, Beziehungen, Gewohnheiten und Herausforderungen). Das mag auf den ersten Blick fast erschlagen. Auf den zweiten Blick enthalten die gut 260 Seiten dieses Taschenbuches einen schier unerschöpflichen Steinbruch an Tipps und Experimentierfeldern. Folge ich diesen im Stile des Kaizens, nämlich als Einstieg möglichst kleine, fast unspektakuläre Schritte zu wählen, dann riskiere ich wenig.

Scheitern oder Dazulernen? Verändern heißt Dazulernen!

Die Autorin lädt zum Erproben der einzelnen Optionen ein. Ein Scheitern gibt es dabei für sie nicht. Sondern höchstens die Entdeckung, dass ein anderer erster Schritt für mich passender wäre oder das Handlungsfeld im Moment noch nicht für mich an der Reihe ist. Mich entlastet das. Ich stelle sonst häufig bei persönlichen Vorhaben fest, dass ich ein klares Bild für das Ziel habe, aber zu wenig Geduld mit mir selbst habe um mir klar zu werden, auf welchem Weg und mit welchem kleinen konkreten Schritt mich dem Ziel nähern möchte. Und dieses „mich dem Ziel nähern“ als ein Experiment mit mir selbst sehe. Und damit gibt es kein Scheitern, sondern maximal die Erkenntnis, dass dieser erste Schritt noch nicht meine angemessene Wahl war. Es scheint da noch einen passenderen ersten Schritt für mich zu geben – den es zu entdecken gilt.

Liebevolle Gestaltung lädt zur Lektüre ein

Die liebevolle Gestaltung in Grafik, Bilder und Satz stellt einen wesentlichen Punkt des Buches dar. Man merkt der Autorin den Drang nach Verbesserung, auch in kleinen Details an. Damit ist das Buch selbst ein Ausdruck dessen, wohin die Kaizen-Reise für einen selbst führen kann. Und gleichzeitig trägt die Ästhetik wesentlich zur Verständlichkeit bei. Eine Grundhaltung, die man sich bei manch anderen Fachbüchern wünscht.

>> Bestellen Sie dieses Buch hier

Kaizen

Aktuelle Bücher

gen-z-taschenbuch
Buchbesprechung

Buchbesprechung GenZ

Gen Z: Für Entscheider:innen von Annahita Esmailzadeh (Herausgeber), Yael Meier (Herausgeber), Stephanie Birkner (Herausgeber), Julius de Gruyter (Herausgeber), Hauke Schwiezer (Herausgeber), Jo Dietrich (Herausgeber)

zum Buch

Weitere Themen

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Scroll to Top