Positive Leadership. Erfolgreich führen mit PERMA-Lead: die fünf Schlüssel zur High Performance von Markus Ebner

State of the art – nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxisanwendung!

Markus Ebner gelingt es auf 500 Seiten sowohl die Theorie als auch die Praxis des Positive Leadership darzustellen, sodass man/frau als Leser*in sanft verführt wird, die Ideen im eigenen Führungsalltag zu erproben.

PERMA-Lead als Rahmenkonzept

Das PERMA-Konzept von Seligman ist häufig bekannt. Ebner, als erfahrener Organisationsentwickler und Forscher, wendet es gekonnt auf den betrieblichen Kontext an, um Leadership einfacher und zielführender zu gestalten. Seine Kapitelüberschriften für das Akronym PERMA sprechen dabei für sich.

P wie Positive Emotions: Ein bisschen Spaß muss sein?

Ja, es geht um Spaß, um positive Emotionen. Positive Emotionen erleichtern Wohlbefinden und damit Wachstum. Positive Emotionen können uns in zahlreichen Variationen begegnen. Ebner nennt dafür zehn Beispiele. Und positive Emotionen greifen um sich, wenn man diese gezielt entwickelt (vgl. Broaden and Build). Doch Achtung: Positive Emotionen sind nicht alles. Auch negative Emotionen sorgen für Wachstumsimpulse. Es geht um ein abgewogenes Miteinander.

E wie Engagement: Seine Stärken einbringen und in den Flow kommen

Intrinsische Motivation und der „Flow-Effekt“ sind hinreichend bekannt. Konsequente Stärkennutzung und -entwicklung sowie die Optimierung der Passung der jeweiligen Mitarbeiter*innenstärken zur Aufgabe – der Autor nennt dies Tetris-Effekt – steigert die Chance, dass Flow entsteht und aufrechthalten werden kann. Doch auch hier gilt es wach zu bleiben: Ein zu rigoroser Einsatz von Stärken kann auch schaden. Man denke nur an die Burn-out Phänomene.

R wie Relationships: Förderliche Arbeitsbeziehungen gestalten

Immer wieder ist zu hören, dass zu enge Arbeitsbeziehungen mit Vorsicht zu genießen sind. Der Autor zeigt bei diesem Thema auf, was förderliche Arbeitsbeziehungen ausmacht und wie ich die Teamentwicklung so gestalten kann, dass förderliche Arbeitsergebnisse ein Ergebnis dieser gemeinsamen Anstrengung sind. Doch auch förderliche Arbeitsbeziehungen haben ihre Grenzen, z. B. die negativen Auswirkungen des Group-Thinking.

M wie Meaning: Der Arbeit Sinn geben

Nicht erst seit der Diskussion um die Generation Y ist das Thema Sinn als Thema am Arbeitsplatz präsent. Auch die momentane Reflexion um das Thema Purpose verstärkt diesen Trend. Die positiven Folgen von individuellem Sinnerleben in der Arbeit sind gut untersucht. Der Autor gibt auch dazu zahlreiche Anregungen diese Sinnorientierung zu stärken. Immer im Bewusstsein, dass Sinnorientierung nicht zur Obsession führen darf.

A wie Accomplishment: Zieleinlauf statt Hamsterrad

SMART-Ziele sind uns in der Regel vertraut. Mit Svenja Hofert kann man sagen, dass diese in der Zwischenzeit nicht unumstritten sind („Wenn mir noch mal einer mit SMART kommt, jage ich ihn vom Hof“ S. 279). Ebner empfiehlt die SMART-Ziele, mit Everest-Zielen zu ergänzen. Kombiniert mit den Erkenntnissen aus dem Fixed Mindset von Carol Dweck und dem Benefit Mindset (Ash Buchanan) kann man daraus wertvolle Impulse für das persönliche Führungshandeln entwickeln.

Erste Handswerkszeuge für Positive-Leadership

Elf verschiedene Techniken schließen die Darstellung des PERMA-Lead ab. Auch wenn das eine oder andere Instrument für viele Leser*innen schon vertraut sein mag. Mir hat die kurze und prägnante Darstellung des Autors gut gefallen. Und seine Praxisbeispiele machen den Transfer in die persönliche Anwendung leicht.

Bewährte Unternehmensbeispiele und Theoriehintergrund zu Positive Leadership

Gerahmt wird diese gute Darstellung des PERMA-Lead von zehn Unternehmensbeispielen aus ganz unterschiedlichen Branchen (Finanzen, Handel, Care, Beratung, öffentliche Verwaltung…). Diese sorgen für eine zweite Konkretisierung des Dargestellten aus Sicht der Anwenderinnen.

Die gute Einführung in das Positive Leadership und das PERMA-Lead machen es leicht, dem Hauptteil mit der Entfaltung des PERMA-Lead zu folgen. Insofern bleibt das Resümée: ein rundum gelungenes Werk, dem man viele Leserinnen und v.a. Anwender*innen wünscht!

>> Bestellen Sie dieses Buch hier

Positive Leadership. Erfolgreich führen mit PERMA-Lead- die fünf Schlüssel zur High Performance von Markus Ebner

Aktuelle Bücher

gen-z-taschenbuch
Buchbesprechung

Buchbesprechung GenZ

Gen Z: Für Entscheider:innen von Annahita Esmailzadeh (Herausgeber), Yael Meier (Herausgeber), Stephanie Birkner (Herausgeber), Julius de Gruyter (Herausgeber), Hauke Schwiezer (Herausgeber), Jo Dietrich (Herausgeber)

zum Buch

Weitere Themen

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Scroll to Top