Positive Psychologie – kurz und knapp

Das Ziel von Eva Lermer, Professorin für Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Ansbach und Projektleiterin am LMP Center for Leadership and People Management ist eindeutig: „ein kompaktes Werk zur wissenschaftlichen Einführung in Inhalte der Positiven Psychologie.“ Das ist ihr rundum gelungen.

Nach einer kompakten Einführung in die Geschichte, Entstehung und Kritik an der Positiven Psychologie stellt die Autorin ausgewählte Forschungsbefunde vor: Wie wirkt sich die Gemütslage von Mitarbeiter*innen auf die Arbeitsleistung aus? Die „happy-productive-worker“-Hypothese, die durch die Forschungsergebnisse bestätigt wird. Und welchen Effekt besitzen positive Emotionen? Sie beeinflussen die Wahrnehmung, lassen uns mehr Optionen sehen und wirken sich positiv auf den Lernerfolg aus. 

Es wird deutlich, dass ich positive Emotionen stärken und damit mein Glücksniveau positiv beeinflussen kann. Das PERMA-Schema von Seligman ist dafür ein gutes Beispiel. 

Es lohnt sich an der Dankbarkeit zu arbeiten (z.B. in Form eines Dankbarkeitstagebuches), da dadurch das Wohlbefinden gesteigert werden kann. Auch Achtsamkeit trägt zu höherem Wohlbefinden bei. 

Resilienz als Fähigkeit, mit Schwierigkeiten umzugehen, ist ebenfalls durch Übung positiv beeinflussbar.

Nicht nur im individuellen Glücksempfinden ist die Rolle der Positiven Psychologie gut erforscht, sondern inzwischen auch im Arbeitsleben. Das Psychologische Kapital, das sich aus den Komponenten Hoffnung, Selbstwirksamkeit, Optimismus und Resilienz zusammensetzt, kann durch einfache Übungen gefördert werden. Es existieren bereits sogar bewährte Trainingsprogramme zur Steigerung des Psychologischen Kapitals.

Und natürlich lassen sich die Erkenntnisse der Positiven Psychologie auch auf Führung, Psychotherapie und Coaching adaptieren.

Durch die guten weiterführenden Literaturhinweise genügt die knappe Darstellung der Autorin; der/die Leser*in kann die Materie selbst vertiefen. Mir hätte zu jeder Methode eine beispielhafte Intervention gut gefallen. Nur, das hätte die knapp 100 Seiten eindeutig gesprengt.

Hier bestellen:

Positive Psychologie

Aktuelle Bücher

gen-z-taschenbuch
Buchbesprechung

Buchbesprechung GenZ

Gen Z: Für Entscheider:innen von Annahita Esmailzadeh (Herausgeber), Yael Meier (Herausgeber), Stephanie Birkner (Herausgeber), Julius de Gruyter (Herausgeber), Hauke Schwiezer (Herausgeber), Jo Dietrich (Herausgeber)

zum Buch

Weitere Themen

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Scroll to Top